Am 24. November 2016 fand im Steinbeis Haus  für Management und Technologie in Stuttgart die Veranstaltung „Industrie 4.0 in KMU – KMU-taugliche Wege zur Digitalisierung“ statt.  Zahlreiche Aussteller aus Wirtschaft und Wissenschaft kamen zusammen um gemeinsam über Möglichkeiten und Wege der digitalen Transformation in KMU zu diskutieren und Erfahrungen auszutauschen.

Hochinteressante Keynote und Vorträge

In der viel beachteten Keynote machte der 1. Vorsitzende des AK Industrie 4.0 der IHK Karlsruhe Herr Hort Fritz klar, dass es in den KMU zuallererst auf die praktische Anwendbarkeit der Lösungen ankommt.  Herr Prof. Dr.-Ing Rüdiger Haas machte in seinen  Vortrag  über die Interdisziplinäre Vernetzung der Wertschöpfungsketten in mittelständischen Unternehmen deutlich, dass in deutschen KMU zwingend einige kulturelle und historische Grenzen auf dem Weg in die digitale Transformation überwunden werden müssen.

 

Smart Glases in der Praxis

Die EES Beratungsgesellschaft stellte in einem  Vortrag und auf einem Infostand die eigene Smart-Glas Lösung für den Serviceeinsatz vor.  In seinem Vortrag ging der Geschäftsführer der EES GmbH, Herr Pascal Striebig noch einmal im Detail auf die praktische Anwendbarkeit  der Lösung ein.  Die von der EES angebotene Datenbrille ist bereits mehr als 150 Mal weltweit im produktiven  Einsatz. Sie wiegt nur rund 80g und ist für den Einsatz in Reinräumen konzipiert.  Sie wurde speziell für den Einsatz von Servicetechnikern im Außendienst entwickelt. In naher Zukunft sollen Lösungen in der Bereichen Lagerlogistik und Inventurunterstützung folgen.

 

Großes Interesse an Smart Glas Lösungen

„Das Interesse an unserer Brille war riesig“ sagte Manuel Steigler, Senior Consultant der EES GmbH  im Anschluss an die Veranstaltung und resümierte: „die industrielle Revolution muss noch in den Köpfen der Entscheider in KMU ankommen. Veranstaltungen wie diese können einen Beitrag dazu leisten“